Mittagsmenu

Küche

Unser Fleisch hat ganz in der Nähe gewohnt,
unsere Beilagen haben wir wachsen gesehen.

Wir kochen Schweizer Gerichte mit saisonalen Zutaten, die wir wenn möglich vom familieneigenen Bauernhof und aus dem Bäuerinnengarten beziehen. Die Pommes Frites stellen wir aus unseren Kartoffeln selber her. Im Frühling kommen Spargeln vom eigenen Feld auf den Teller. Im Sommer ernten wir die Früchte unserer Hochstammbäume. Im Herbst servieren wir Wildspezialitäten. Im Winter metzgen wir zwei bis drei Mal eines unserer Schweine und bereiten Blut-, Leber- und Bratwürste zu.

Wir veröffentlichen auf unserer Homepage absichtlich keine Speisekarte, da wir diese oftmals im Verlaufe des Tages wechseln. Akutell auf unserer Speisekarte zu finden sind unter anderem:

Gemischter Salat - ein bunter Einstieg mit Rohkostsalaten 9.50

"Tour du jardin" mit frischem Zieger und Honigsenfdressing - äs git, was mir im Garte finde 10.50

Saisonaler Blattsalat 7.50

Tagessuppe 6.00 (äs het solang's het)

Steinpilzcappuccino mit sautierten Steinpilzen & getrockneten Kirschen als Einlage 11.00

Entrecôte vom Rind überbacken mit Kräuterbutter, angerichtet mit hausgemachten Pommes frites 34.00/38.00

Pouletbrust mit Bündner Rohschinken & Salbei gebraten, Aprikosenchutney, Mandelreis und Federkohl 28.00

Cordon-bleu vom Schwein gefüllt mit Seeländer Schinken & Greyerzer, hausgemachte Pommes frites 31.00

Eglifilets Müllerinnenart angerichtet mit brauner Butter, Salzkartoffeln & hausgemachte Tartarsauce 32.00

September-Rösti mit saftigen Birnen, überbacken mit Safran-Raclettekäse, karamellisierte Nüsse & Kernen 23.00

Bangerten Rösti mit Seeländer Schinken, überbacken mit Greyerzer, dazu ein Spiegelei & Essiggemüse 24.00

Empfehlung des Tages - der Service informiert

Ausserdem bieten wir wochentags jeweils zwei Mittagsmenüs an, davon ist eines immer fleischlos.

Bei der Weinkarte legen wir Wert auf Schweizer Weine, ergänzt durch Weine aus Italien, Frankreich, Spanien und Österreich

NEU

Genuss mit Verantwortung. Die Wirtschaft zum Löwen in Bangerten wird empfohlen von Slow Food Bern.

WIRTSCHAFT

Die Köchin Julia Pfäffli führt die Wirtschaft zum Löwen in der fünften Generation. Ihr Vater Hans, Landwirt mit Kochkenntnissen und ihre Mutter Ruth, Wirtin arbeiten auf dem Familienbetrieb tatkräftig mit.
Die Wirtschaft befindet sich in einem etwa 180-jährigen Haus und hat eine gepflegte Gaststube und ein Sääli mit insgesamt 44 Plätzen. Im Sommer lädt die sonnige Terrasse zum Verweilen.


JASSER SIND BEI UNS WILLKOMMEN.



SPEZIELLES

Wir verkaufen Bäume, pressen Öl und brennen Schnaps.
Fragen Sie uns für Details zu diesen Angeboten.
Im Löwen-Kiosk sind saisonale Lebensmittel frisch ab Bauernhof erhältlich.


FAMILIEN

Familien sind bei uns herzlich willkommen.
Beim benachbarten Schulhaus befindet sich ein Spielplatz inklusive grosser Rasenfläche.